Akupunktur

Dr. med. Dorothee Higgins ist in der Akupunktur ausgebildet und führt in unserer Praxis die Behandlungen durch. Gerne informieren wir Sie über die Kosten und stehen Ihnen für weitere Fragen zur Akupunktur zur Verfügung!

Wie funktioniert Akupunktur?

Bei der Akupunktur stimuliert der Therapeut Nerven, in dem er die Haut an ganz bestimmten Punkten nadelt; manchmal werden diese Punkte auch gedrückt (Akupressur) oder erwärmt (Muxibustion). Dadurch löst man im Körper Reaktionen aus, die weit über die Reizung der lokalen Punkte hinausgehen.

Wirkung auf Körper und Psyche

Die wichtigste Reaktion ist sicher die Linderung von Schmerzen, wobei häufig auch die Psyche mit beeinflusst wird. Daneben kann die Akupunktur aber auch zu einer Lockerung der Muskulatur und zu einer Verbesserung der Durchblutung führen, oder sie kann Entzündungen hemmen.

Akupunktur aktiviert die Selbstheilungskräfte

Der Mensch wird dabei immer als Einheit betrachtet; Schmerzen entstehen durch eine Störung der inneren Harmonie, des Zusammenspieles der Organe und der „Säfte“ des Körpers. Diese Harmonie versucht die Akupunktur wieder herzustellen. Sie verändert also nicht die Anatomie, sie macht also auch keine Narben, beeinflusst aber unser inneres Milieu, so dass auch Selbstheilungskräfte aktiviert werden.

Keine Nebenwirkungen

Die Behandlung hat praktisch keine Nebenwirkungen, oft im Gegensatz zu schulmedizinischen Therapiemethoden. Es ist deshalb kein Wunder, dass die Akupunktur in den letzten Jahren eine enorme Aufwertung erfahren hat. Nach gründlicher Untersuchung zum Ausschluss von Tumoren oder schweren Organerkrankungen kann eine Akupunktur durchgeführt werden.

Bei welchen Beschwerden hilft die Akupunktur?

In der Frauenheilkunde wird die Akupunktur insbesondere bei Regelblutungsanomalien, Regelblutungsschmerzen, hormonell bedingter Migräne, Brustschmerzen, bei Sterilität, bei Schmerzen nach einer Operation und bei klimakterischen Beschwerden eingesetzt.

In der Schwangerschaft ist der Einsatz von Akupunktur sehr hilfreich bei Schwangerschaftserbrechen, bei Schmerzzuständen der unterschiedlichsten Art, zur Geburtsvorbereitung und Geburtserleichterung.

Akupunktur kann aber auch unterstützend wirken, zum Beispiel bei Raucherentwöhnung oder auch bei der Behandlung von Bluthochdruck.

© Dr. Dorothee Higgins | Frauenärztin in Alfter bei Bonn
 Chateauneufstr. 5   53347 Alfter   Telefon 0228/641031

Nach oben